Bitte wählen Sie Ihr Fahrzeug aus

Autoteile ohne Fahrzeugschein suchen

Fahrzeugsuche löschen

Katalysator (KAT)

Der Katalysator – ein passives Abgasreinigungssytem

Der Katalysator in Ihrer Abgasanlage ist dazu da, die umweltschädlichen Schadstoffe (NOx) im Abgas in Wasser und CO2 umzuwandeln.

Weitgehend werden in den heutigen KFZ geregelte Drei-Wege-Katalysatoren verbaut. Der G-KAT gehört heute zur Standardausrüstung Ihres Otto-Motors.

Hiermit ist die Regelung über die Software Ihrer Motorsteuerung gemeint und keinesfalls die des Katalysators selbst.

Der Katalysator ist ein passives System, das durch seinen Aufbau und seine Zusammensetzung die chemischen Elemente der durchströmenden Abgase katalysiert, also aufbricht / verändert, sodass das gewünschte Ergebnis erreicht wird. Die katalytischen Stoffe (Beschichtungen) wirken folgendermaßen auf die in Ihrem Abgas enthaltenen Schadstoffe:

  • CO wird durch Oxidation zu CO2
  • HC wird durch Oxidation zu H2O und CO2
  • NOx wird durch Reduktion zu N2

Diese drei Vorgänge sind der Grund für die Bezeichnung des 3-Wege Katalysators. Die hier dargestellten und beschriebenen Vorgänge sind in der Realität viel komplexer, würden aber an dieser Stelle zu weit führen.

Wie oben beschrieben laufen also in einem Katalysator Reduktions- und Oxidationsvorgänge ab. Bei der Oxidation wird O2, also Sauerstoff, benötigt und für die Reduktion Kohlenmonoxid CO. Diese beiden Reaktionspartner auf der einen Seite und die anderen drei Reaktionspartner auf der anderen Seite ergeben, im RICHTIGEN Verhältnis, einen hohen Umwandlungs- bzw. Konvertierungsgrad der schädlichen Stoffe in unschädliche (umweltverträgliche).

Es ist wie bei einem guten Fußballspiel – hier übernehmen die Trainer und die Regeln das richtige Verhältnis für ein gutes Spiel. Bei einem Katalysator ist es die Software als „Regelaufsteller“, in der die zu erreichenden Vorgaben festgeschrieben sind. Die Motorsteuerung hingegen arbeitet nach der installierten Software und bekommt ihre Daten (den Spielzustand) von den Sonden.

Im Normalfall gibt es zwei Lambdasonden im Abgassystem – eine Regelsonde und eine Diagnosesonde. Diese Sensorik gibt der Motorsteuerung an, in wie fern die Zusammensetzung der Abgase vor und nach dem Katalysator den vorgegebenen Werten entspricht und entscheidet, ob das eingespritzte Luft-Kraftstoffgemisch zu dünn oder zu fett ist und regelt ständig nach. Ist ein ausgeglichener Zustand erreicht und arbeiten alle Komponenten harmonisch und aufeinander abgestimmt den Vorgaben entsprechend, erhält der PKW den bestandenen Abgasprüfbericht für die Inverkehrsetzung.

Wir möchten, dass Sie immer zufrieden sind und Ihr Fahrzeug möglichst schnell wieder wie gewohnt nutzen können. Deshalb empfiehlt die ConTra-Automotive GmbH ausdrücklich jegliche, Arbeiten für den Austausch des Katalysators von einer ausgewiesenen Fachwerkstatt vornehmen zu lassen. Wir können keinerlei Anspruch auf Ersatz oder Tausch des ausgelieferten Ersatzteils gelten lassen, wenn Sie selbst oder eine nicht den fachlichen Vorgaben entsprechend geschulte Werkstatt diesen Austausch vornimmt.